VORSPRUNG
ENERGIE
KOMPETENZ

Mit dem Ziel der Energiekosten- und Verbrauchsreduktion, erarbeitet eco2 maßgeschneiderte Gesamtkonzepte und Energielösungen für verschiedenste Anforderungen, Produktionsanlagen und Branchen.

UNSERE KOMPETENZEN

  • Ermittlung des Energie-Einsparpotentials von Gebäuden
  • Ermittlung des Investitionsbedarfs für bauliche Maßnahmen
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse von baulichen Maßnahmen (z.B. VDI 2067)
  • Energieanalysen
  • Lebenszykluskostenanalysen
  • Unterstützung bei Fördermöglichkeiten, z.B. KfW, BAFA,
  • Ermittlung der aktuellen Verbrauchsdaten
  • Energie-Verbrauchsanalyse (VDI 3807)
  • Komplette Begleitung bei Einspar-Contracting Projekten. Von der Initialberatung über die Ausschreibungsberatung bis hin zur in der Hauptleistungsphase
  • Erstellung von Entwurfsvarianten nach dem LCC Gedanken
  • Berechnung und Dimensionierung der Anlagen
  • Ausführungsplanung
  • Erstellung der Leistungsverzeichnisse und Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauüberwachung aller oben aufgeführten Gewerke
  • Wärmerückgewinnung/Abwärmenutzung
  • Regenerative Energiekonzepte
  • Sanierungskonzepte der TGA im Bestand
  • Erstellung von Energieversorgungskonzepten
  • Bauleitung
  • Bauüberwachung
  • Unterstützung bei Abnahmen
  • Nachweisverfahren der Verbrauchs- und Betriebskosten

 

  • Aufbau eines Energiemanagement und -controllingsystems
  • Beratung und Prüfung der Monitoring – und Controllingprozesse innerhalb von Einspar-Contracting Projekten
  • Prüfung und Bewertung von Anlagenverhalten auf Basis von Gebäudeautomationssystemen
  • Das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) nimmt alle deutsche Unternehmen in die Pflicht, die entweder ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS implementiert haben, ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchzuführen.
    Bei Verstößen gegen dieses Gesetz kann das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) empfindliche Bußgelder bis zu einer Höhe von 50 000 Euro verhängen.
  • Diese Energieaudits sind alle 4 Jahre zu wiederholen.

Die Energieeinsparverordnung (ENEV §12) verpflichtet seit 2007 unter bestimmten Voraussetzungen die Betreiber von Klima- bzw Kälteanlagen deren Kälte zur Klimatisierung genutzt wird, zur Durchführung einer regelmäßigen energetischen Inspektion. Folgende Voraussetzungen gelten dabei:

  • Die Klimaanlage ist im Gebäude eingebaut.
  • Die Nennleistung der Klimaanlage für den Kältebedarf übersteigt 12 Kilowatt (kW).
  • Eine Wiederholung dieser Prüfung ist nur bei wesentlichen Änderungen oder Reparaturen der der Analgen erforderlich.
  • Der Betreiber hat den Inspektionsbericht der nach Landesrecht zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen.
  • Zur Durchführung der Energetischen Inspektion sind nur entsprechend zugelassene Fachleute zu beauftragen.

UNSERE HALTUNG

Was wir bei der Planung und dem Betrieb an Energie einsparen, muss erst nicht erzeugt werden. Der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Umwelt und dem Verbrauch von Energie ist unser oberstes Ziel. Ökonomische und ökologische Anforderungen bei Planungen gebäudetechnischer Anlagen zu vereinen, ist unser Anspruch. Ihr Bedürfnis effiziente Anlagen zu betreiben, definieren unsere Aufgaben.

Wir möchten mit Ihnen zusammen einen Beitrag zur Schonung der Umwelt und der knappen Ressourcen erreichen.

REFERENZAUSZUG

Eckdaten
Verlagshaus
Redaktionsgebäude

Leistung von ECO2
Hydraulische Berechnungen
Anlagendimensionierung
Planung Sanierung der Kältezentrale
Planung Sanierung der Wärmeerzeugung mit BHKW

Kundennutzen
Sanierung der Anlagen (Kesselzentrale, Kältemaschinen, Rückkühlung)
Blockheizkraftwerk

Eckdaten
Krankenhaus der Vollversorgung
443 Betten, 14 Fachbereiche

Leistung von ECO2
Bewertung der Energieversorgung
Bewertung des Energieverbrauches
Planung zur Sanierung der Lüftung mit WRG
Planung zur Sanierung der Wärmeerzeugung
Einsatz eines BHKWs
Sanierung der Kesselanlage
Umstellung von Dampf auf Warmwasser

Kundennutzen
Einsparung von jährlich 450.000 Euro
Investition 2,1 Mio. Euro in Anlagentechnik
Sanierung der Anlagen (Kesselzentrale, Lüftung mit Wärmerückgewinnung)
Blockheizkraftwerk
Aufbau einer Gebäudeleittechnik

Eckdaten
Produktionsstandort Siemens Mobility für Züge und Straßenbahnen
ca. 1.500 Mitarbeiter
25 Produktionshallen und 180.000 m² HNF

Leistung von ECO2
Bewertung der Energieversorgung
Bewertung des Energieverbrauches
Hydraulische Optimierung des Nahwärmenetzes
Dimensionierung der Komponenten BHKW, Pumpen, Strahlungsheizung
Berechnung der Einsparpotentiale
Wirtschaftlichkeitsanalyse
Planung und Ausschreibung

Kundennutzen
Einsparung von jährlich 800.000 Euro
Investition 3,5 Mio. Euro in Anlagentechnik
Sanierung der Anlagen (Rohrnetz, Lüftung, Hallenheizung)
Aufbau einer Gebäudeleittechnik

WIR SIND ECO2

Jürgen Holper

Dipl. Ing. Versorgungstechnik (TGA)

Email

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE FRAGEN.

Steffen Müller

Dipl. Wirtschaftsingenieur
Dipl. Betriebswirt

Email